Der Grundriss der Talkirche Eppstein

Sehenswertes an der Außenfassade

  1. Grabstein der Margarethe (gest. 1574), geborene von Holzhausen, der Gattin des stolbergischen Amtmannes Dr. Johann Kelner (gest. 1574)
  2. Grabstein des Bürgerpaares Johann Heinrich und Mattlena Greff
  3. Stumpf eines steinernen Weihwasserbeckens
  4. Grabstein der Margaretha Zubrot (gest. 1628), der Tochter des hessischen Forstmeisters
  5. Grabstein des Eppsteiner Schultheißen Bartholomäus Kitzel (gest. 1620)
  6. Sonnenuhr aus dem Jahre 1620

    ... und im Innenraum


  7. Grabstein des kurmainzischen Amtsverwesers und Forstmeisters Johann Dietrich Zorn (gest. 1633) sowie seiner Frau Ursula (gest. 1625)
  8. Grabstein des stolbergischen Rates und kurmainzischen Registrators Johann Jakob Illhausen (gest. 1613) sowie seiner Frau Margarethe (gest. 1631)
  9. Grabstein Gottfrieds VII. von Eppstein-Münzenberg (gest. 1437), des Bauherrn der Talkirche
  10. Grabstein Margarethes von Eppstein-Münzenberg (gest. 1441), geborene von Hanau, der Schwiegertochter Gottfrieds VII.
  11. Grabstein Adolfs von Eppstein Münzenberg (gest. 1434), des ältesten Sohnes Gottfrieds VII.
  12. Levitensitz
  13. Grabstein Engelbrechts v. Eppstein-Münzenberg (gest. 1494), des Urenkels Gottfried VII
  14. Wandtabernakel
  15. Kanzel
  16. Grabstein des Pfarrers Heinrich Leusler (gest. 1609)
  17. Heiliggrab-Nische
  18. Orgel
  19. Altar
  20. Taufstein
  21. Bibel aus den Jahr 1710