Das Äußere unserer Kirche

 

 

Grabstein der Margarethe (gest. 1574), geborene Holzhausen, der Gattin des stolbergerischen Amtmannes Dr. Johann Kelner (gest. 1574)

Dies ist der älteste Grabstein der Außenfassade, der ursprünglich im Fußboden der Talkirche eingelassen war. Die bedeutende Frankfurter Patrizierfamilie Holzhausen war humanistisch und protestantisch gesinnt. Margarethes Mutter wirkte bei der ersten evangelischen Taufe in Frankfurt als Patin.

 

 

 

 

Grabstein des Bürgerpaares Johann Heinrich und Mattlena Greff

Der aus dem 17. Jahrhundert stammende Grabstein zeigt die ganze Familie, deren früh verstorbene Mitglieder durch Kreuzchen bezeichnet sind, kniend unter dem Kreuz.

Der Körper Jesu wurde allerdings entfernt und auch die vermutlich religiöse Szene im Medaillon am Kopf des Grabsteins ausgemeißelt. Den Stein krönt die Plastik einer Frau mit zwei Kindern.

Bei diesem Grabstein handelt es sich um eine Nachbildung. Das Original befindet sich seit der letzten Renovierung im Kircheninneren an den Seitenwänden der Empore.