Eppsteiner Klavierfest Rhein Main

Zwischen Frankfurt und Wiesbaden liegt der malerische Ort Eppstein im Taunus mit Fachwerkhäusern sowie der imposanten Burg, dem einstigen Adelssitz der Herren von Eppstein, die im 13. Jahrhundert als Mainzer Erzbischöfe die Reichspolitik mitbestimmten.
 
Das älteste erhaltene Gebäude Eppsteins ist die historische Talkirche, erbaut in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Mit ihrer wunderschönen Akustik ist sie seit Jahrzehnten Stätte regelmäßiger erstklassiger Konzerte.

Seit 2011 ist hier außerdem ein hochkarätig besetztes internationales Musikfestival mit Schwerpunkt Klaviermusik beheimatet, das die Pianistin Anna Victoria Tyshayeva initiiert hat, organisiert und künstlerisch verantwortet. Ergänzend zum umfangreichen Konzertangebot veranstaltet sie im Rahmen des Festivals stets einen Meisterkurs für junge Nachwuchspianisten.

Das vor allem Außergewöhnliche des Eppsteiner Klavierfestes besteht von Anfang an darin, Konzerte auf höchstem musikalischem Niveau bei freiem Eintritt zu realisieren, um Menschen ungeachtet ihrer finanziellen Möglichkeiten den Besuch zu ermöglichen, ihnen Kultur dieser Art ohne Schwellen und Hindernisse erlebbar zu machen.

Beim Klavierfest handelt es sich um ein ausdrücklich „niedrigschwelliges“ Angebot, mit dem wir auch der Kirche fernerstehende Menschen aus der Region einladen und ihnen „Kirche“ einladend und begeisternd erfahrbar machen möchten.

Wir betrachten dabei die Musik in ihrer vielfältigen Ausdrucksform als eine Gabe Gottes zur Freude der Menschen. Ihr in der und durch die Kirche Raum und Gehör in unserer bewegten und schnelllebigen Zeit zu verschaffen, mit Hilfe von Tönen begeisterter Künstlerinnen und Künstler die Herzen der Menschen zu berühren und zu bewegen, mit beseelten Klängen ein Stück Himmel auf die Erde zu bringen, bereitet uns Freude und – wie wir glauben – gewiss auch Gott.

Dank der Unterstützung und Begeisterung der Eppsteiner Pfarrerin Heike Schuffenhauer sowie der Förderung durch Institutionen und private Spender kann das Klavierfest auf diesem hohen Niveau durchgeführt werden.

Auch für die Zuhörenden gibt es die Möglichkeit, das Klavierfest mit einer Spende nach dem jeweiligen Konzert am Ausgang zu unterstützen. Seit 2012 ist Christian Heinz (MdL) Schirmherr des Klavierfestes.

www.annatyshayeva.webnode.sk

 

10. Internationales Klavierfest Eppstein 2020: „Konzert (mit) ohne Orchester!“

 

Das diesjährige, wegen Corona in den September verschobene, 10. KLAVIERFEST EPPSTEIN steht ganz im Zeichen von Ludwig van Beethoven, dessen Geburtstag sich 2020 zum 250. Mal jährt.

 

Den Auftakt bildet ein Konzert am Samstag, 12. September um 18 Uhr im Landratsamt Hofheim, das ohne Orchester und doch mit ihm stattfinden wird. Den Orchesterpart wird Anna Tyshayeva selbst am Klavier übernehmen. Im Duo mit dem vielfach ausgezeichneten Ausnahmegeiger Professor Michel Gershwin wird sie Werke, die im Original für Violine und Orchester komponiert sind, in der Bearbeitung für Violine und Klavier darbieten.

 

Nach der musikalischen Eröffnung in Hofheim wird es sechs Klavierabende in der Eppsteiner Talkirche an den beiden weiteren Wochenenden 18. bis 20. und 25. bis 27. September geben.

 

Am Freitag, 18. September um 19.30 Uhr musiziert der chinesische Pianist Haiou Zhang Werke von Beethoven und Bach.

 

Am Tag darauf, Samstag, 19. September um 18.00 Uhr ist das Klavierduo Anna und Ines Walachowski mit Kompositionen von Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy, Brahms und Dvorak zu Gast in der Talkirche.

 

Am Sonntag, 20. September um 18 Uhr bringt Anna Victoria Tyshayeva am Klavier gemeinsam mit Geiger Dimiter Ivanov und Cellist Mikhail Nemtsov Werke des jungen Beethoven zu Gehör.

 

Freitag, 25. September, 19.30 Uhr: Mitwirkende und Programm beim Konzert am Freitag, 25. September um 19.30 Uhr stehen noch nicht fest, da die ursprünglich geplante Pianistin kurzfristig aus dringenden persönlichen Gründen absagen musste.

 

Am Samstag, 26. September um 18 Uhr gibt es ein Wiederhören mit dem Eppsteiner Valentin Blomer, mit Werken von Bach, Haydn, Beethoven und Chopin, die durch die gemeinsame Tonart f-Moll in Verbindung stehen

 

Das Abschlusskonzert am Sonntag, 27. September um 18 Uhr werden Anna Tyshayeva und Geiger Michel Gershwin mit Werken von Beethoven, Czerny, Chopin u.a. meisterhaft gestalten.

 

Die Konzerte unseres Klavierfestes finden ohne Anmeldung und Vorreservierung statt. Vor Ort bitten wir Sie, ein Blatt mit Ihren Angaben und Kontaktdaten auszufüllen und an Ihrem Sitzplatz liegenzulassen. Es gelten die allgemein üblichen Corona-Regeln (Hände desinfizieren, Abstand halten, Mund-Nase-Bedeckung tragen usw.). Wer kann, bringe seinen eigenen Stift mit.

 

Der Eintritt ist frei, um eine angemessene Spende am Ausgang wird gebeten. Wegen der Corona-Kontaktbeschränkungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Alle Besucher, die Einlass finden, müssen Name, Anschrift und Telefonnummer angeben. Es wird gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 

 

* Unter Vorlage des Originalausweises beim Kauf und Einlass gelten ermäßigte Karten für Auszubildende und Studenten, Schwerbehinderte ab GdB 50 und deren Begleiter mit Kennzeichnung "B" im Ausweis sowie Ehrenamtscard-Inhaber unter Vorlage des Personalausweises. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten eine Freikarte nur über die Hotline und Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain.

Die bereits für das geplante Konzert am 16. Mai erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit. Falls der neue Termin nicht wahrgenommen werden kann, können die Karten in der Vorverkaufsstelle, in der sie erworben wurden, zurückgegeben werden. Nähere Infos, auch zur Abwicklung der Rückerstattung, finden Sie hier.