Eppsteiner Klavierfest Rhein Main

Zwischen Frankfurt und Wiesbaden liegt der malerische Ort Eppstein im Taunus mit Fachwerkhäusern sowie der imposanten Burg, dem einstigen Adelssitz der Herren von Eppstein, die im 13. Jahrhundert als Mainzer Erzbischöfe die Reichspolitik mitbestimmten.
 
Das älteste erhaltene Gebäude Eppsteins ist die historische Talkirche, erbaut in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Mit ihrer wunderschönen Akustik ist sie seit Jahrzehnten Stätte regelmäßiger erstklassiger Konzerte.

Seit 2011 ist hier außerdem ein hochkarätig besetztes internationales Musikfestival mit Schwerpunkt Klaviermusik beheimatet, das die Pianistin Anna Victoria Tyshayeva initiiert hat, organisiert und künstlerisch verantwortet. Ergänzend zum umfangreichen Konzertangebot veranstaltet sie im Rahmen des Festivals stets einen Meisterkurs für junge Nachwuchspianisten.
 

Das vor allem Außergewöhnliche des Eppsteiner Klavierfestes besteht von Anfang an darin, Konzerte auf höchstem musikalischem Niveau bei freiem Eintritt zu realisieren, um Menschen ungeachtet ihrer finanziellen Möglichkeiten den Besuch zu ermöglichen, ihnen Kultur dieser Art ohne Schwellen und Hindernisse erlebbar zu machen.Beim Klavierfest handelt es sich um ein ausdrücklich „niedrigschwelliges“ Angebot, mit dem wir auch der Kirche fernerstehende Menschen aus der Region einladen und ihnen „Kirche“ einladend und begeisternd erfahrbar machen möchten.

Wir betrachten dabei die Musik in ihrer vielfältigen Ausdrucksform als eine Gabe Gottes zur Freude der Menschen. Ihr in der und durch die Kirche Raum und Gehör in unserer bewegten und schnelllebigen Zeit zu verschaffen, mit Hilfe von Tönen begeisterter Künstlerinnen und Künstler die Herzen der Menschen zu berühren und zu bewegen, mit beseelten Klängen ein Stück Himmel auf die Erde zu bringen, bereitet uns Freude und – wie wir glauben – gewiss auch Gott.

Dank der Unterstützung und Begeisterung der Eppsteiner Pfarrerin Heike Schuffenhauer sowie der Förderung durch Institutionen und private Spender kann das Klavierfest auf diesem hohen Niveau durchgeführt werden.

Auch für die Zuhörenden gibt es die Möglichkeit, das Klavierfest mit einer Spende nach dem jeweiligen Konzert am Ausgang zu unterstützen. Seit 2012 ist Christian Heinz (MdL) Schirmherr des Klavierfestes.
www.annatyshayeva.webnode.sk

 

11. Eppsteiner Klavierfest unter freiem Himmel

Das diesjährige 11. Klavierfest Eppstein wird Anfang Juli unter freiem Himmel auf dem Gelände der Betriebsgenossenschaftlichen Bildungsstätte am Ende der Mendelssohnstraße oberhalb von Eppstein stattfinden. Anna Tyshayeva, die Initiatorin und Künstlerische Leiterin des hochkarätigen Musikfestivals in Eppstein, und Pfarrerin Heike Schuffenhauer sind dankbar, dort einen nahezu idealen Konzertort open-air und im Leiter der Bildungsstätte, Bruno Domes, einen überaus offenen und engagierten Unterstützer gefunden zu haben.
Anna Tyshayeva selbst wird gemeinsam mit Professor Grigori Gruzmann, ihrem einstigen Lehrer, mit einer Hommage an Ludwig van Beethoven in Erinnerung an seinen 250. Geburtstag im vergangenen Jahr am Donnerstag, 1. Juli den Konzertreigen eröffnen. Es stehen ausschließlich Werke des großen Meisters auf ihrem Programm. Am Tag darauf, Freitag, 2. Juli musiziert Tyshayeva mit ihrer Klavierklasse am Erlanger Musikinstitut. Der Ausnahmegeiger Prof. Michel Gershwin, seit Jahren Stammgast beim Eppsteiner Klavierfest, bringt außerdem gemeinsam mit dem Cellisten Tilman Stiehler, der das Erlanger Musikinstitut leitet, und Tyshayeva ein Trio von Johannes Brahms für Violine, Cello und Klavier zu Gehör. Unter dem Motto „Bonjour Paris!“ ist der dritte Konzertabend am Samstag, 3. Juli französischen Komponisten gewidmet. Michel Gershwin und Dimiter Ivanov, ebenfalls seit Jahren gern gehörter Gast beim Klavierfest, auf der Geige, Mathias Bild mit der Bratsche, Ursula Lauer auf dem Cello und Tyshayeva am Klavier spielen Kompositionen von Saint-Saëns, Franck und Chopin, darunter das Klavierquintett f-Moll von César Franck. Da der Open-Air-Konzertort am Ende der Mendelssohnstraße liegt, erklingen am nächsten Tag, Sonntag, 4. Juli ausschließlich Werke von Mendelssohn-Bartholdy. Das Klavierduo Anna und Ines Walachowski spielen „Ein Sommernachtstraum“ in einer eigenen Bearbeitung des Komponisten für ein Klavier zu vier Händen, Gershwin und Tyshayeva sein Violinkonzert e-Moll. Das Konzert am Montag, 5. Juli unter dem Titel „Serata Italiana“ vermittelt italienisches Flair. Das aus Italien stammende Klavierduo Chiara Nicora und Ferdinando Baroffio sowie der Pianist Georgi Mundrov und Roman Kuperschmidt auf der Klarinette bieten Kompositionen von Vivaldi, Scarlatti, Verdi, Rossini u.a. dar. Ein sechstes Konzert ist noch in Planung.
Alle Konzerte beginnen um 18 Uhr und finden auf dem Gelände der Berufsgenossenschaftlichen Bildungsstätte, Mendelssohnstraße 36, in Eppstein statt. Parkmöglichkeiten sind vorhanden. Wer kann, bringe eine Sitzgelegenheit und auf jeden Fall auch eine Mund-Nasen-Bedeckung mit. Ein tagesaktueller Corona-Test ist zum Schutz der anderen Gäste und der eigenen Gesundheit empfehlenswert. Alle Besucher müssen zur Kontaktnachverfolgung im Ernstfall Name, Adresse und Telefonnummer entweder in Papierform oder per Check-in über die Corona-Warn-App angeben. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, um freundliche Unterstützung in Form einer angemessenen Spende wird gebeten.
Das Eppsteiner Klavierfest ist diesmal mit weiteren Konzerten auch an einigen anderen Orten im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus zu Gast.
Dass das Klavierfest in diesem Jahr in dieser außergewöhnlichen Form durchgeführt werden kann, ist einer besonderen Förderung des Landes Hessen für Kulturschaffende und Spielstätten in Corona-Zeiten zu verdanken. Anna Tyshayeva hatte von diesem Programm erfahren, Heike Schuffenhauer zusammen mit ihr sofort einen Antrag gestellt, der positiv beschieden wurde. „Wir sind sehr froh“, so die musikbegeisterte Pfarrerin, „dass wir derart großzügig vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Kulturpakets 2 des Landes Hessen gefördert und durch DIEHL+RITTER/INS FREIE! unterstützt werden. Mit dieser Hilfe können wir endlich wieder Live-Konzerte auf höchstem Niveau anbieten.“ Nun freuen sich die beiden Organisatorinnen auf zahlreiche Gäste und eindrucksvolle Konzertabende unter freiem Himmel am Waldesrand.
 

Gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Kulturpakets 2 des Landes Hessen
und unterstützt durch DIEHL+RITTER/INS FREIE!


Im Rahmen des 11. Eppsteiner Klavierfestes finden außerdem folgende Partnerkonzerte statt:

So., 20. Juni    Musikfest Fulda:
                       „Verfemte Komponisten“
                       Calliope Duo (Vogtland)

Fr., 25. Juni     Ev.-Reformierte Gemeinde Frankfurt:
                      Franck Piano Quintett

Sa., 26. Juni    GDA Hildastift am Kurpark Wiesbaden:
                       „Lieben Sie Brahms?“
                       Trio mit Dmitrij Gornowski (Cello), Michel Gershwin (Violine)
                       und Anna Victoria Tyshayeva (Klavier)

So.,11. Juli      Musikfest Fulda:
                       Franck Piano Quintett

 

 

Zum Ausdrucken des Programms bitte auf die Grafik klicken!