Inken Lauterbach

Mein Name ist Inken Gesine Lauterbach. Mit Eppstein verbinde ich meine Kindheit und Jugend. Nach 20 Jahren bin ich nun, 2020, mit meinem Mann und meiner kleinen Tochter zurück in den Taunus gezogen und freue mich, hier eine neue-alte Heimat zu finden.

Beruflich bin ich an einem kirchlichen Gymnasium tätig, an dem ich Französisch, Deutsch, Sport und Darstellendes Spiel unterrichte. Für den Kirchenvorstand kandidiere ich, weil ich mich engagieren möchte, gerne mit anderen Menschen Dinge bewege und Teil der Gemeinde sein mag.