Trauerfeier

Wenn ein Mensch stirbt, ist dies für die Zurückbleibenden zumeist einer der tiefsten Einschnitte im Leben überhaupt. Es ist wie ein Teil von einem selbst, ein wesentlicher Abschnitt der eigenen Lebensgeschichte, die mit dem geliebten Menschen stirbt.

Vom Tod eines nahestehenden Menschen Betroffene in dieser schweren Zeit des Abschieds möglichst einfühlsam und individuell zu begleiten, ist uns ein großes Anliegen. Frau Pfarrerin Schuffenhauer nimmt sich daher auch viel Zeit für das Trauergespräch und gestaltet die Trauerfeier, sofern von den Angehörigen nicht anders gewünscht, sehr persönlich.

Im Mittelpunkt des Trauergottesdienstes steht die Predigt, die das Leben der oder des Verstorbenen im Lichte eines passenden Bibelwortes erinnert und behutsam Trost zu geben versucht. Gerne wird dazu der Tauf-, Konfirmations- oder Trauspruch des- oder derjenigen, von dem oder der Abschied genommen wird, aufgegriffen. Bezüglich der Auswahl der Lieder oder Musikstücke, der Texte oder besonderer Gesten ist Frau Schuffenhauer immer für Wünsche und Vorschläge der Angehörigen offen.

  •     Orgelvorspiel oder Lied oder Musikstück
  •     Eröffnung („Im Namen Gottes ...") und Einführung
  •     Psalm
  •     Gebet
  •     Lesung aus der Bibel
  •     Predigt
  •     Orgelzwischenspiel oder Lied oder Musikstück
  •     Gebet (und Vaterunser)*
  •     Abschließende Worte
  •     Aussegnung und Segen
  •     Orgelnachspiel oder Lied oder Musikstück

 * Folgt der Trauerfeier gleich die Beisetzung, so wird das Vaterunser am Grab gesprochen und auch der Segen der versammelten Gemeinde erst dort erteilt.


Der verstorbenen Gemeindeglieder wird in einem Sonntagsgottesdienst in der Talkirche, in der Regel am Sonntag nach der Trauerfeier, noch einmal besonders gedacht und sie werden ins Fürbittengebet der Gemeinde namentlich aufgenommen. Angehörige und Freunde sind dazu herzlich eingeladen. Um trauernde Menschen auch weiter begleiten und ihnen einen kleinen Beistand anbieten zu können, wurde in der Talkirchengemeinde bereits 1996 auf Initiative eines betroffenen Gemeindegliedes der Hinterbliebenenkreis ins Leben gerufen.



Für trauernde Kinder und ihre Angehörigen gibt es bei der Ev. Familienbildung Main-Taunus ein ganz
besonderes Angebot: Sternenzelt

Weitere Auskünfte und Informationen zu den Themen rund um Tod und Abschied finden Sie u.a. auf folgender Internetseite unserer Landeskirche:

https://www.ehkn.de/glaube/bestattung.htm

https://www.trauernetz.de/